So machen Sie Ihre Wohlfühloase winterfest

Die Tage werden seit einiger Zeit wieder kürzer, die Temperaturen sinken und den Sonnenschirm haben Sie wahr-
scheinlich auch schon länger nicht mehr benutzt.
Ihre Terrasse, die Gartenmöbel und Gartengeräte möchten frisch gereinigt und richtig gewartet den wohlver-
dienten Winterschlaf antreten.
Mit anderen Worten: Die Zeit ist gekommen, Ihre Wohlfühloase wieder winterfest zu machen.

 

 

Terrasse

PRIMEWOOD-Dielen
Wenn Sie bereits einen PRIMEWOOD-Terrassenboden besitzen, sind sie mit der Operation „Winterfest“ im Ter-
rassenbereich schon fast fertig. Reinigen Sie die Terrasse bei normaler Verschmutzung nur mit Wasser und in
Härtefällen mit einer Bürste. Die Verwendung eines Hochdruckreinigers (mit moderatem Druck) eignet sich her-
vorragend bei stärkerer Verschmutzung.


Mit dem „PRIMEWOOD-WPC CLEANER“ sind Sie auf der sicheren Seite!
Benutzen Sie bei hartnäckiger Verschmutzung der Terrassenböden bitte ausschliesslich unseren PRIMEWOOD-
WPC CLEANER. Unsere geprüfte Reinigungsflüssigkeit ist einfach in der Anwendung und befreit Ihre Dielen von
Fett, Rotwein und vielen weiteren unerwünschten Verunreinigungen.

 

ACHTUNG: Verwenden Sie niemals scharfe Lösungsmittel wie Aceton, Benzin, Benzol, Tetrachlorkohlenstoff oder
Farbverdünner, um Ihre Terrasse zu reinigen. Reinigen Sie unsere PRIMEWOOD Produkte zudem nie mit einem
handelsüblichen Reinigungsmittel. Zu gross ist die Gefahr, dass ein aggressives Mittel Flecken oder Verblassungen
hinterlässt!


Steinplatten / Verbundsteine
Steinplatten können Sie ebenfalls mit dem Hochdruckreiniger behandeln, nachdem Sie diese von Unkraut befreit
haben. Dieses lässt sich am einfachsten mit einem Unkrautkratzer aus dem Baumarkt entfernen.
Achten Sie bei der Reinigung mit einem Hochdruckreiniger allerdings darauf, dass die Steinplatten oder Verbund-
steine nicht unterspült werden. Ansonsten kann die Kofferung beschädigt werden, was zu Absenkungen führen
kann.

 

Holzterrasse
Wenn Sie Holzdielen besitzen, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, diese durch einen Anstrich vor Frost und Feuchtig-
keit zu schützen. Dazu wird der Boden zuerst gründlich gereinigt, danach angeschliffen und zum Schluss mit
einer Lasur neu gestrichen. Entsprechende Produkte finden Sie in Ihrem Baumarkt.

Pflanzen

 

Ihre Kübelpflanzen schätzen frostige Temperaturen nicht besonders. Darum sollten Sie diese im Herbst entspre-
chend „in Sicherheit“ bringen. Aber nicht zu früh! Denn die Zeit im Winterquartier ist für die Pflanzen mit Stress
verbunden: Schlechte Lichtverhältnisse, schlechte Luft und falsche Temperaturen können Pflanzen enorm zu-
setzen. Darum gilt: So spät wie möglich einwintern und möglichst früh wieder raus an die frische Luft. Konkret
bedeutet das, dass sobald die Temperaturen in der Nacht unter den Gefrierpunkt sinken der richtige Zeitpunkt
für den Winterschlaf gekommen ist. Sobald das Thermometer im Frühling auch nachts wieder über die 0-Grad-
Grenze steigt, freuen sich die Pflanzen dann wieder auf Sonnenlicht und frische Luft im Garten. Empfindlichere
Pflanzen können Sie zur Sicherheit anfangs noch mit einem Pflanzenvlies vor Spätfrösten schützen.

 

Während der Winterpause zu beachten:

  • Pflanzen dürfen nicht austrocknen! Regelmässig kontrollieren und bei Bedarf giessen. Aber ACHTUNG: zu viel Nässe kann dazu führen, dass die Wurzeln verfaulen! (Es sollte erst gegossen werden, wenn der Wurzelballen restlos abgetrocknet ist.)
  • Je wärmer die Pflanzen überwintert werden, desto heller sollte der Standort sein
  • Regelmässig lüften. Auch im Winterquartier mögen die Pflanzen frische Luft.

ÜBRIGENS: Wenn Sie kein geeignetes Winterquartier zur Verfügung haben, können Sie die Pflanzen auch be-
quem ins Pflanzenhotel bringen. Fragen Sie dazu doch einfach bei Ihrer Gärtnerei nach, ob sie einen Überwinte-
rungsservice anbietet.

Grill

Ihr Grill mag es im Winter am liebsten trocken und vor Kälte geschützt. Aber alles der Reihe nacht…


Der erste (wichtige) Schritt besteht darin, den Grill gründlich zu reinigen! Dabei rubbeln Sie zunächst den Grill-
rost mit einer Grillbürste ab, damit eingebranntes Fett und Fleischreste nicht mit überwintern. Bei hartnäckigen
Verschmutzungen schafft auch ein Grill- und Ofenreiniger Abhilfe.
Alle anderen Teile des Grills, reinigen Sie am besten mit warmem Wasser, Spülmittel und einem Lappen oder
weichen Schwamm.
Danach müssen alle Teile des Grills gründlich abgetrocknet werden, damit sich in der Winterpause kein Rost bil-
den kann. Zudem müssen sämtliche Aschereste und noch vorhandene Kohle aus dem Grill entfernt werden. Diese
binden Feuchtigkeit, wodurch es zu Rissen oder Rostanhaftungen kommen kann.

Wenn der Grill glänzt, können Sie diesen in der Garage, im Keller oder im Gartenhaus überwintern.


WICHTIG für Gasgriller/innen: Denken Sie daran, dass von Gasflaschen eine erhöhte Explosionsgefahr aus geht.
Daher lagern Sie diese am besten im Freien (überdacht) oder in einem gut belüfteten Raum!

Gartenmöbel

Kälte und vor allem Feuchtigkeit in den Winter- und Herbstmonaten machen Ihren Gartenmöbeln ordentlich zu
schaffen.


Im Allgemeinen kann man sagen, dass Sie Ihre Gartenmöbel frostfrei, trocken, genügen belüftet und vor UV-
Strahlen geschützt überwintern sollten.


Idealerweise haben Sie einen entsprechenden Platz in der Garage, im Keller oder im Gartenhaus.
Sollte dies nicht möglich sein, können Sie die Gartenmöbel auch mit Schutzhüllen vor Niederschlägen und Sonne
schützen. Diese sollten Sie jedoch sicher befestigen, da Ihnen sonst der erste Herbststurm einen Strich durch die
Rechnung machen könnte.

Gartengeräte

Damit Ihre Gartengeräte im nächsten Sommer wieder einwandfrei funktionieren, sollten Sie diese wenn möglich
in der Garage, einem Geräteschuppen oder im Keller versorgen. Natürlich werden alle Geräte zuerst gründlich
gereinigt, geschliffen und eventuell sogar vom Fachhändler einem Service unterzogen. So können Sie direkt wie-
der mit der Gartenpflege starten, sobald die Temperaturen wieder ansteigen.

NICHT VERGESSEN: Die Wasserzufuhr zum Aussenhahn während den Wintermonaten abdrehen!

Wir wünschen Ihnen einen schönen Winter!


PRIMEWOOD

Löwenstrasse 8c

5745 Safenwil

Tel. +41 62 726 20 20

Fax +41 62 726 20 11

info@primewood.ch

 

 AGB 

Unsere Öffnungszeiten Ausstellung:

 

Mo-Do

07:30 - 12.00, 13:00 - 17:00 Uhr

Fr bis 16:00 Uhr

Sa 10:00 - 12:00 Uhr

(Vereinbaren Sie einen Termin um Wartezeiten zu vermeiden)

 

Produktekatalog
Produktekatalog